Freundschaft fürs Lesen

Freundschaft fürs Lesen

„Freundschaft fürs Lesen“, so nennt sich eine Aktion, die Buchhändler*Innen vor Ort in der jetzigen Situation unterstützen möchte. Neben Cafés, Bars, Restaurants, Promotern, Kinos und vielen anderen Kultureinrichtungen sind natürlich auch die Buchhändler*Innen von der Schließung ihrer Läden betroffen. Ihnen brechen jetzt die Einnahmen weg, die sie brauchen, um ihre Angestellten, die Miete und all die anderen Fixkosten weiterhin bezahlen zu können. Damit nicht alle Einnahmen wegbrechen, möchte die Aktion „Freundschaft fürs Lesen“ euch dazu ermuntern, jetzt zumindest Gutscheine bei…

Weiterlesen Weiterlesen

Literaturfilm: All you need is less

Literaturfilm: All you need is less

Ich bin ehrlich: als ich das Video eben gesehen habe, dachte ich mir, dass mir das zuviel Esoterik ist. Aber vielleicht ist es ja doch der richtige Ansatz, vielleicht sollte ich mich nicht direkt davor verschließen und mir einmal durchlesen, was die beiden zu sagen haben. Und die Bücher vom Oekom-Verlag waren bisher eigentlich auch gar nicht so schlecht, zumindest die, die ich bisher gelesen habe. Wie geht es euch? Was war euer erster Gedanke zum Video? Lasst sie doch…

Weiterlesen Weiterlesen

“Woher kommt der Hass?” – ein Buch von Anne Otto

“Woher kommt der Hass?” – ein Buch von Anne Otto

Wir leben in einer autoritären Gesellschaft! Diese Feststellung manifestierte sich in den letzten Wochen und Monaten in mir und ich bin erschrocken darüber, wie weit wir noch von einer wirklich demokratischen Gesellschaft entfernt sind. Egal ob Fridays for Future, der Klimaschutz, der Corona-Virus, die Gesellschaft zeigt immer wieder beeindruckend, dass sie auf neue Situation gerne mit Autorität reagiert. Die Schüler von FFF haben sich nicht demokratisch zu betätigen, die haben in der Schule zu sitzen und zu akzeptieren, dass wir…

Weiterlesen Weiterlesen

Literaturfilm: Echo des Schweigens

Literaturfilm: Echo des Schweigens

Mit “Echo des Schweigens” greift Markus Thiele ein Thema auf, welches Deutschland schon seit Jahren bewegt: Der Tot eines Menschen in Polizeigewahrsam! War es Mord? War es Selbstmord? Wird es Gerechtigkeit geben oder eher nicht? Ein spannendes Thema. Ich selbst lese das Buch gerade, kann euch also noch nicht viel sagen, aber bald gibt es hier dann auch eine Buchbesprechung dazu. Solange hier erst einmal der Literaturfilm, damit die Zeit ohne Buchmesse nicht zu einer Zeit ohne Leseideen wird …

Literaturfilm: “Als ich die Pflaumen des Riesen klaute”

Literaturfilm: “Als ich die Pflaumen des Riesen klaute”

Wenn die Leipziger Buchmesse nicht besuchbar ist, dann müssen wir halt online ein wenig Werbung für die Neuerscheinungen machen. Im Urachhaus zum Beispiel ist das Kinderbuch “Als ich die Pflaumen vom Riesen klaute” von Ulf Stark und Regina Kehn erschienen. Vielleicht auch eine schöne Geschichte für einen Vorlese-Nachmittag im Cafe.

Literaturfilm: Puppenspiel

Literaturfilm: Puppenspiel

Es gibt ja in diesem Jahr keine Buchmesse in Leipzig, weswegen die Literatur auf anderen Wegen bekannt gemacht werden muss. Deswegen hier einmal wieder ein Literaturfilm. Diesmal geht es um das Buch “Puppenspiel” von Andreas Aschberg. Die Geschichte spielt in der Zukunft, aber die Themen sind altbekannte.

“Meine Suche nach dem Nichts” von Lena Schnabl

“Meine Suche nach dem Nichts” von Lena Schnabl

Mir tun ja jetzt noch die Füße weh von der vielen Lauferei! Wobei, eigentlich dürften mir die Füße gar nicht weh tun, denn ich bin gar nicht gelaufen. Gelaufen ist Lena Schnabl und das um eine ganze Insel herum. Ich durfte Sie dabei nur begleiten, wobei auch das nicht ganz richtig ist, denn ich war natürlich nicht live dabei, sondern ich dürfte sie begleiten, weil Sie ein Buch darüber veröffentlicht hat und ich es gelesen habe. „Meine Suche nach dem…

Weiterlesen Weiterlesen

Literaturfilm: “Kryonium. Die Experimente der Erinnerung”

Literaturfilm: “Kryonium. Die Experimente der Erinnerung”

Nach langer Zeit mal wieder ein Literaturfilm. Der Titel des Buches hört sich spannend an, er macht Neugierig, genauso wie der Film. Mehr kann ich aber nicht sagen, vielleicht später. Hier der Link zur Lovelybooks-Seite, dort gibt es dann auch mehr Infos zum Buch und auch schon ein paar Lesermeinungen.

Sybille A. Schmadalla: “Der Erbe … und die Glücksritter”

Sybille A. Schmadalla: “Der Erbe … und die Glücksritter”

Stellt euch vor, ihr bekommt Besuch von einem Notar oder Anwalt, der euch die Nachricht überbringt, dass ihr von einem Verwandten etwas geerbt habt, den ihr selbst gar nicht kennt. Stellt euch weiterhin vor, dass sich hinter dieser Erbschaft eine spannende Geschichte versteckt, die mit dem Nationalsozialismus und seiner Verbrechen zu tun hat. Genau darum geht es im Buch „Der Erbe … und die Glücksritter“ von Sybille A. Schmadalla. „Der Erbe … und die Glücksritter“ Hans, der Protagonist der Geschichte,…

Weiterlesen Weiterlesen

“Heut ist irgendwie ein komischer Tag” von Cornelius Pollmer

“Heut ist irgendwie ein komischer Tag” von Cornelius Pollmer

„Heut ist irgendwie ein komischer Tag“ ist irgendwie ein komisches Buch. Cornelius Pollmer schreibt in diesem Buch über seine Wanderungen durch Brandenburg und irgendwie soll es auch um Fontane gehen. Und ich? Ich habe es gelesen und überlege jetzt schon seit Wochen, was ich über das Buch schreiben möchte. Am Anfang verspricht das Buch ja doch noch irgendwie Spannung. Gerade hat er seine Reise durch Brandenburg begonnen, schon sitzt er in einem Flugzeug und wartet dort auf seinen ersten Fallschrimsprung….

Weiterlesen Weiterlesen