Finderlohn und andere Stories von Susanne Henke

Finderlohn und andere Stories von Susanne Henke

'_MSC_ORIGINAL_IMAGE'Auf dem Weg zum erfolgreichen Abitur will ein privates Institut seine Schützlinge begleiten. Ein langer, für das Institut lukrativer Weg, denkt Frank, als der etwa sechzehnjährige Rotschopf neben ihm in sein Handy grölt:
“Wir sin’ grad in Bahn , Digger!”

Dass der Immobilienmakler ebenfalls “grad in Bahn” ist, ist nur eines der Dinge, die ihn stören. Was er dort findet, eröffnet allerdings ungeahnte Horizonte.
Dreizehn Stories mit Biss von einsatzfreudigen Fußballfans, losgelösten Ratgeberjüngern, kreativen Werbefachleuten und modernen Kopfgeldjägern.

“Wer Geschichten à la Roald Dahl mag, wird dieses Büchlein lieben.”
Hamburger Morgenpost über Henkes “Bissige Stories für boshafte Leser”

Books on Demand November 2006,
Taschenbuch, 88 Seiten, EUR 8,80
ISBN –10: 3-8334-6536-0
ISBN-13: 978-3-8334-6536-9
ab sofort überall im Buchhandel
online z.B. bei
Amazon.de

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.