52 Bücher: Was würdest du gerne einmal einen Autor fragen?

52 Bücher: Was würdest du gerne einmal einen Autor fragen?

Projekt 52Huch, wir haben ja schon wieder Mai und beim Projekt 52 Bücher sind wir auch schon beim 16. Thema, wobei ich bisher erst bei drei Themen mitgemacht habe, wenn ich mich richtig erinnere. Wird also mal wieder Zeit und die Frage finde ich auch nett.

„Welchem Autor wolltest Du schon mal was nettes sagen? Oder was würdest Du gerne mal fragen…“

Es gibt nicht direkt einen Autor, den ich unbedingt etwas sagen möchte, aber ich habe da an die Thriller/Horror Autoren eine generelle Frage. Und zwar würde mich einmal interessieren, wie sie zu solchen Phantasien kommen. Ich meine, diese Gewaltphantasien, bei denen Menschen sehr viel Schmerz zugefügt wird und die beim Lesen schon wehtun. Phantasien darüber, wie ein Mensch besonders schmerzvoll gequält werden kann, bevor er dann am Ende getötet wird. Ich frage mich, wie ein Autor solche Psychopathen erschaffen kann, ohne selbst zu einen zu werden?

Ich weiß, die meisten von uns lesen gerne solche Bücher. Ich selbst gehöre ja auch dazu, aber ab und an frage ich mich dann doch, ob der Autor nicht schon selbst ein kleiner Psychopath ist.

Wie geht es euch?

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.