“Mysterium – Der schwarze Drache” von Julian Sedgwick

“Mysterium – Der schwarze Drache” von Julian Sedgwick

Literaturfilm: Buchtrailer "Mysterium - Der schwarze Drache" von Julian Sedgwick
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Amazon PartnerlinkWenn man leben will, muss man auf Draht sein. Alles andere ist Warten.“ Nach dieser Maxime des Artisten Karl Wallenda lebt auch Zirkuskind Danny Woo. Im Zirkus „Mysterium“ ist er zuhause und kennt sich mit Kartentricks, Hypnose und Entfesselungsnummern aus. Doch als Dannys chinesische Mutter und sein britischer Vater bei einem rätselhaften Brand im Zirkuswagen ums Leben kommen, bricht für Danny eine Welt zusammen. Er zieht zu seiner Tante Laura, einer Journalistin, die zur chinesischen Mafia recherchiert und ihn nach Hong Kong mitnimmt. Im Gewimmel der asiatischen Metropole geschieht das Unfassbare: Laura verschwindet spurlos und Danny steht vor der Herausforderung seines Lebens. „Mysterium – der schwarze Drache“ erscheint im Aladin Verlag für den dieser Literaturfilm-Trailer entstanden ist.

Quelle: Literaturfilm

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.