Und plötzlich bin ich in einer Leserunde

Und plötzlich bin ich in einer Leserunde

Huch, irgendwie bin ich jetzt in eine Leserunde für Sofies Welt gelandet. Die Leserunde findet online statt, in einem Literatur-Forum, in welchem ich mich genau deswegen angemeldet habe und wo ich über die ersten 30 Seiten auch schon fleißig diskutiert habe.

Angemeldet habe ich mich deswegen, weil ich Sofies Welt jetzt seit Anfang des Jahres als E-Book auf meinem Handy habe, es aber zwischenzeitlich nicht mehr gelesen habe, weil ich es schon irgendwie anstrengend finde. Außerdem wäre das heute wohl pädagogisch nicht so schön, wenn sich ein Mädel mit einem unbekannten Menschen einlässt, aber darum geht es ja nicht, es geht ja um Philosophie und da ist es durchaus interessant, wenn man sich mit anderen Menschen austauschen kann.

Übrigens war die erste Woche schon interessant, denn in der Diskussion konnte man schon sehen, wie schwer es ist sich einfach mal von seinem erlernten Wissen zu entfernen, um sich vollkommen neu auf die Fragen im Buch einzulassen. Viel zu selbstverständlich nehmen wir viele Dinge im Leben hin, über die sich die Menschen früher noch – zu recht – Gedanken gemacht haben. Das gilt aber nicht nur für die Fragen in Sofies Welt, sondern auch für die Politik, die viele Menschen auch unhinterfragt hinnehmen.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.