Der kleine Prinz von von Antoine de Saint-Exupery

Der kleine Prinz von von Antoine de Saint-Exupery

Nicht viele Bücher haben es geschafft so berühmt zu werden, wie es der kleine Prinz geworden ist. Das Buch ist in über 150 Sprachen übersetzt wurden und hat Weltweit Kinder und Erwachsene ans lesen gefesselt.

Der kleine Prinz ist 1943 in Frankreich das erste mal veröffentlicht wurden und wurde 1950 das erste mal in die deutsche Sprache übersetzt.

Einfach zu behaupten, dass es sich beim Kleinen Prinzen um ein reines Kinderbuch handelt, wäre wohl total falsch. Es ist sicher ein modernes Märchen, aber es ist nicht so geschrieben, dass es für Kinder interessant ist. Viel zu tief sind die Botschaften in den Text eingebaut und viel zu wenig Spannung bringt das Buch mit, so dass man einen Kind wohl eher das Lesen abgewöhnen würde mit diesem Buch, als das es ihn wirklich Spaß macht. Das Buch sollte man wohl erst mit 13-14 Jahren lesen um dann auch wirklich etwas davon zu haben.

Aber worum geht es eigentlich im Buch ? Es geht um einen Piloten der in der Wüste abstürzt und um einen kleinen Jungen, der dann aufeinmal in der Wüste auftaucht und den Piloten lauter Fragen stellt, ihn aber auch viele Informationen und Erfahrungen wiedergibt, die er in den letzten Monaten gesammelt hat. Der kleine Prinz stammt natürlich von einen anderen Planeten und ist von diesen aufgebrochen um auf seiner Reise neue Freunde zu finden und neue Erfahrungen zu sammeln. Er Reist über viele kleine Planeten, die, wie sein eigener Planet, nur einen Einwohner haben, bis er dann von einen Menschen die Information bekommt, dass er doch einmal auf die Erde reisen soll, was er dann auch wirklich tut. Auf der Erde lernt er dann eine ganze Menge und bleibt dann hier, bis er sich dann wieder auf den Heimweg zu seinen Planeten macht ….

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir bieten Ihnen an, auf unseren Internetseiten Fragen, Antworten, Meinungen oder Bewertungen, nachfolgend nur „Beiträge genannt, zu veröffentlichen. Sofern Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen, verarbeiten und veröffentlichen wir Ihren Beitrag, Datum und Uhrzeit der Einreichung sowie das von Ihnen ggf. genutzte Pseudonym.

Rechtsgrundlage hierbei ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Einwilligung können Sie gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Hierzu müssen Sie uns lediglich über Ihren Widerruf in Kenntnis setzen.

Darüber hinaus verarbeiten wir auch Ihre IP- und E-Mail-Adresse. Die IP-Adresse wird verarbeitet, weil wir ein berechtigtes Interesse daran haben, weitere Schritte einzuleiten oder zu unterstützen, sofern Ihr Beitrag in Rechte Dritter eingreift und/oder er sonst wie rechtswidrig erfolgt.

Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in der ggf. notwendigen Rechtsverteidigung.