Freundschaft fürs Lesen

Freundschaft fürs Lesen

„Freundschaft fürs Lesen“, so nennt sich eine Aktion, die Buchhändler*Innen vor Ort in der jetzigen Situation unterstützen möchte. Neben Cafés, Bars, Restaurants, Promotern, Kinos und vielen anderen Kultureinrichtungen sind natürlich auch die Buchhändler*Innen von der Schließung ihrer Läden betroffen. Ihnen brechen jetzt die Einnahmen weg, die sie brauchen, um ihre Angestellten, die Miete und all die anderen Fixkosten weiterhin bezahlen zu können. Damit nicht alle Einnahmen wegbrechen, möchte die Aktion „Freundschaft fürs Lesen“ euch dazu ermuntern, jetzt zumindest Gutscheine bei euren Buchhändlern um die Ecke zu kaufen. Nicht nur für euch, sondern auch für eure Freunde, eure Familie und/oder eure Geschäftspartner.

Ich weiß, dass diese Aktionen derzeit für viele Branchen gestartet werden. Es gibt sie für Künstler*Innen, für Speaker*Innen, für Cafés, für Bars, für Discos und viele andere Kultureinrichtungen. Es ist eine Aktion von vielen und es fällt vielen wahrscheinlich schwer, sich jetzt zu entscheiden, für wen das Geld wichtiger ist. Dennoch scheint es mir wichtig, dass jeder, der jetzt weiterhin über sein volles Einkommen verfügt – das sind ja leider nicht alle – und es sich leisten kann, sich ein paar dieser Projekte zu Herzen nimmt und hier einen Gutschein kauft und vielleicht währenddessen einen kleinen virtuellen Kaffee trinkt, den er sich im Lieblingscafé gekauft hat. Für viele wird diese Krise in einer persönlichen Krise enden, es werden sicher einige am Ende vor den Scherben ihrer mühevoll aufgebauten Existenz stehen, aber vielleicht kann der ein oder andere Euro, der sonst in einen guten Burger investiert wurden wäre, jetzt in einen virtuellen Burger investiert werden. Gerade dort, wo der Umsatz nicht nachträglich generiert werden kann, sind solche Spenden in dieser Zeit wichtig.

Lasst uns gemeinsam die Buchläden retten, die schon vor der Krise keinen leichten Stand hatten, und dazu auch die vielen anderen Kleinstunternehmer, dessen Existenzgrundlage gerade durch einen riesigen Reißwolf gedreht wird.

Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.